21. Oktober 2021

Lernendenbarometer 2021: Lernende glücklicher denn je

Zufriedene und selbstständige Lernende welcher Lehrbetrieb will das nicht? Laut dem Lernendenbarometer 2021, einer Langzeitstudie unser Partnerplattform professional.ch, sind die Lernenden in der Schweiz trotz und mit Corona glücklich in ihren Lehrbetrieben. 

In diesem Blogbeitrag:

- Elektrobranche an der Spitze
- Respekt, Unterstützung und Abwechslung
- Corona fördert Engagement und Selbstständigkeit
- Gen Z will Sicherheit
- Respekt und gutes Arbeitsklima sind der wahre Lohn

Elektrobranche an der Spitze

Der Lehrberuf soll in erster Linie die Interessen des Jugendlichen widerspiegeln, was wiederum zufriedenere Lernende hervorbringt. Dieses Jahr ist die Elektrobranche der Spitzenreiter unter den Jugendlichen und vertreibt das Bankenwesen vom ersten Platz. Auf dem dritten Rang ist die Branche Gesundheit, Soziales & Schönheit.

Respekt, Unterstützung und Abwechslung

Auf einer Skala von 1-5 erreicht die Zufriedenheit der Lernenden den sehr guten Wert von 4.15, was im Vergleich zum Jahr 2019 eine deutliche Steigerung ist. Dabei spielen Faktoren wie Respekt und Unterstützung in der Schule eine grosse Rolle.

Corona fördert Engagement und Selbstständigkeit

Die Pandemie hatte tatsächlich ihre guten Seiten: Umstrukturierungen sowie das Arbeiten in den eigenen vier Wänden gab den Lernenden die Chance, selbstständiger zu arbeiten und sich auf sich selbst zu verlassen. Natürlich mit der Unterstützung ihrer Berufsbildenden, die sich dieses Jahr noch engagierter für ihre Schützlinge einsetzten. Vielleicht war es gerade dieses bewusste Aufzeigen von "We are in this together", wodurch sich die Lernenden respektiert und geschätzt fühlten. Selbstständigkeit und Offensive – zwei Fähigkeiten, welche den Lernenden auch im späteren Arbeitsleben nur zu Gute kommen werden.

 

Gen Z will Sicherheit

Die Lernenden brauchen einen sicheren Hafen. Dieses Gefühl von Sicherheit sollten sie nicht nur während der Lehre bekommen, sondern auch danach. Sie müssen wissen, wie es nach der Lehre weitergeht. Glückliche Lernende ergeben später schliesslich noch glücklichere junge Fachkräfte. Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die Unzufriedenheit der Lernenden besonders im letzten Lehrjahr stieg, wenn sie noch keine Anschlusslösung hatten. Umso wichtiger in dieser Phase: Als Lehrbetrieb die Lernenden aufzufangen und zu unterstützen.

"Die Lehrbetriebe, welche die Lernenden nach dem Abschluss nicht weiter beschäftigen können, müssen diese beim Übergang in ihren weiteren Karriereschritt unterstützen. So bleibt der Lehrbetrieb als guter Arbeitgeber in Erinnerung und stärkt das Image der Firma."
Urs Casty, Gründer von professional.ch und yousty.ch.

Die Zahl der Lernenden, die ihren Beruf auch nach Lehrabschluss weiter ausführen möchten, ist 2021 nochmals angestiegen. Dieser Trend ist ein positives Zeichen für die Schweizer Arbeitswelt, die dadurch jedes Jahr motivierte und zufriedene Fachkräfte dazu gewinnt.


Respekt und gutes Arbeitsklima sind der wahre Lohn

Lernende wollen mehr als nur Lohn oder ein vergünstigtes Handy-Abo. Viel wichtiger ist laut dem Lernendenbarometer der Respekt, der ihnen entgegengebracht wird während ihrer Lehrzeit. Einen grossen Einfluss haben zudem abwechslungsreiche Tätigkeiten in verschiedenen Abteilungen und ein gutes, angenehmes Arbeitsklima. Wenn die Ressourcen zu knapp sind, um die Lernenden angemessen zu unterstützen und zu betreuen, so schlägt sich das auf das Wohlbefinden der Lernenden nieder.

Es zeigt sich: Trotz und mit Corona zeigen sich die Jugendlichen engagiert und zufrieden. Damit das auch in Zukunft so bleibt, müssen sie auf die Unterstützung ihres Lehrbetriebes und ihres Umfelds zählen können.


Was ist der Lernendenbarometer?

Der Lernendenbarometer ist eine Langzeitstudie von professional.ch zur Lernendenzufriedenheit in der Schweiz. Rund 1’203 Lernende nahmen im Frühling 2021 daran teil. Die Studie wurde bereits in den Jahren 2015, 2016 und 2019 durchgeführt. Möchtest du gerne direkt die 8 wichtigsten Erkenntnisse des Lernendenbarometers 2021 herunterladen? Dann klicke hier.


Hier geht es zum  ursprünglichen Beitrag von professional.ch.




 

Sonya Jamil

Sonya Jamil

Sonya möchte die Jugendlichen bei der Lehrstellensuche bestmöglich unterstützen. Mit ihren Blogbeiträgen will Sonya den Jugendlichen einen Mehrwert bieten. Dies mit einem Augenzwinkern und dem einen oder anderen Wortspiel.

E-Mail schreiben