4. Januar 2021

Warum Sie mit Schnupperlehren Ihre Lehrstelle besetzen

Schnupperlehren stellen einen wichtigen Teil des Berufswahlprozesses für Jugendliche, aber auch des Rekrutierungsprozesses für Firmen dar. Für Sie als Lehrbetrieb gibt es sehr gute Gründe, weshalb Sie unbedingt weiterhin Schnupperlehren anbieten sollten. Einige davon bringen wir Ihnen im folgenden Blog-Post näher.

In diesem Blog-Beitrag:

 

Deshalb sollten Sie weiterhin Schnupperlehren anbieten

Für Jugendliche sind Schnupperlehren ein enorm wichtiger Teil des Berufswahlprozesses und sie haben sehr konkrete Vorstellungen davon, was sie in der Schnupperlehre erleben möchten. Erfahren Sie hier mehr zu den spannenden Umfrageresultaten. Für Sie als Lehrbetrieb kann das Anbieten einer Schnupperlehre ebenfalls grosse Vorteile bieten. Beispielsweise die Folgenden:

Persönlicher Kontakt

Während der Schnupperlehre haben Sie die Gelegenheit, die Jugendlichen über mehrere Tage hinweg kennenzulernen. Dabei erleben Sie deren Charakter auf einmalige Art und Weise und sehen, ob die Chemie stimmt. Dies ist essentiell, damit sich der/die Schüler*in während der Lehre bei Ihnen wohlfühlt und auch Sie das Lehrverhältnis auf zwischenmenschlicher Ebene als angenehm verspüren. 

Eignung für den Lehrberuf

Durch das Ausprobieren der verschiedenen Tätigkeiten sehen Sie rasch, ob der/die Schnuppernde eine gewisse Affinität für den Lehrberuf mitbringt. Ist der Schüler offen, wenn es um Kundenkontakt geht oder hält er sich eher zurück? Kann die Schülerin gut mit Maschinen umgehen und ist daran interessiert dies zu lernen? Dies sind wichtige Erkenntnisse, welche unabdingbar für den Auswahlprozess der passenden Lernenden sind. In ihrer Schnupperlehre als XY hat unser/e Mitarbeiter*in XY beispielsweise schnell gemerkt, dass XY gar nicht so einfach ist. 

Lehrstelle besser besetzen

Und last but not least: Die Jugendlichen bewerben sich in dem Lehrbetrieb, in dem es ihnen beim Schnuppern gut gefallen hat. Wenn Sie aber gar keine Schnupperlehre anbieten, fallen all diese Bewerbungen für Sie weg - Sie verlieren also spannende Kandidat*innen an andere Lehrbetriebe. Dies ist gerade bei Nischenberufen oder Kleinbetrieben ein Verlust (lesen Sie hier mehr dazu). Auch die Qualität der Bewerbungen kann sich verbessern, wenn die Jugendlichen aus einem Erfahrungsschatz aus der Schnupperlehre berichten können. 

 

So überzeugen Sie Jugendliche während der Schnupperlehre als Lehrbetrieb

Wie bereits erwähnt, ist das Angebot von Schnuppertagen oder -wochen als Lehrbetrieb für Schüler*innen enorm wichtig, da reines Online-Schnuppern für die Wahl einer Lehrstelle nicht ausreicht. Aber wie begeistere ich als Firma den/die Schnuppernde vor Ort und kann diesen als zukünftigen Arbeitgeber überzeugen?

Schnupperprogramm

Erstmal ist gute Vorbereitung das A und O. Das bedeutet ein ausgearbeitetes Schnupperprogramm soll den Jugendlichen durch den Tag begleiten. Dieses soll verschiedene Programmpunkte beinhalten, wie beispielsweise eine Führung durch die Firma, um die Arbeitsatmosphäre kennen zu lernen, die Bekanntschaft mit dem Team, Berufsbildner*innen sowie Lernenden zu machen, aber auch praktische Tätigkeiten ausüben zu können.

Hands-on-Aufgaben

Weiter ist es wichtig, den/die Schnuppernde persönlich mit einzubeziehen, um eigene Erfahrungen zu sammeln, indem praktische Aufgaben selbständig ausgeführt werden können. Bestenfalls kann dies auch mit der Herstellung eines Andenkens kombiniert werden. Unsere Mitarbeitern Rahel Schäfer war beispielsweise damals als Zahntechnikerin bei ihrem Onkel schnuppern und konnte zum Schluss des Tages einen überdimensionalen Zahn aus Gips produzieren und einfärben. 

Abschlussgespräch

Schliesslich ist es unabdingbar, dass Sie dem/der Jugendlichen ehrliches und konstruktives Feedback zu seinem/ihrem Schnuppereinsatz geben und ihm/ihr bestenfalls auch gleich einen Schnupperbericht ausstellen, der für weitere Bewerbungen mitgesendet werden kann. Dies unterstützt den/die Kandidat*in im weiteren Bewerbungsprozess oder kann auch als wertvollen Hinweis dienen, sich noch weiter umzuschauen und allenfalls noch weitere Schnupperlehren in anderen Lehrberufen zu absolvieren.

 

Fazit

Schnupperlehren bieten zahlreiche Vorteile - sowohl für die Jugendlichen in der Berufswahl, als auch als weitere Möglichkeit für Sie, potentielle Kandidat*innen zu treffen. Wir nehmen zahlreiche positive Erfahrungen aus dem Schnuppererlebnis mit und möchten diese in unsere Zusammenarbeit mit Ihnen und den Jugendlichen einfliessen lassen. Wir legen Ihnen gerne ans Herz, diese Erfahrung auch Schülerinnen und Schülern zu bieten und so passende Lernende für Ihren Lehrbetrieb zu finden. 

 

Jetzt Schnupperlehre ausschreiben

 

Anja Iseli

Anja fühlte sich während der Berufswahl selber zu wenig über das Bildungssystem in der Schweiz informiert und setzt sich nun mit Herzblut dafür ein, die Jugendlichen auf diesem wichtigen Weg zu begleiten. Dazu steht sie in engem Austausch mit Lehrpersonen und Eltern.

E-Mail schreiben