21. Juni 2017

Wie verbinde ich Sport und Berufslehre?

Gehörst du zu jenen Jugendlichen, die Karriere im Sport machen, aber auch einen Beruf erlernen möchten? Dann schau dich nach einem leistungssportfreundlichen Lehrbetrieb um. Neu werden in der Schweiz Lehrbetriebe mit einer Vignette ausgezeichnet, die ein Nebeneinander von Beruf und Sport ermöglichen. Unter der Leitung von Swiss Olympic spannen für diese leistungssportfreundlichen Berufsausbildungen Lehrbetriebe, Sport-Partner und kantonale Koordinationsstellen mit dir zusammen. Natürlich braucht es für eine solche Lehre viel Entgegenkommen, Flexibilität und Engagement. Von deinem Lehrbetrieb, aber auch von dir. Weitere Infos wie die sportlichen Voraussetzungen und Kantonen in denen solche Schulen ausbilden findest du hier.

In deinem Alter ist dir vielleicht Sport wichtiger als Schule und Lehre. Aber deine Eltern, deine Lehrer und deine Verwandten sagen dir ständig, dass du dir ein zweites Standbein aufbauen musst. Sie haben vollkommen recht, denn im Sport geht alles so schnell. Erfolg und Niederlage stehen manchmal sehr nahe beieinander. Eine schwere Verletzung und du musst für längere Zeit pausieren und wie wir alle wissen, wenn du im Sport nicht immer dran bleibst, holen dich deine Konkurrenten auf. Darum ist es umso wichtiger sich mit diesem Thema intensiv auseinanderzusetzen.

Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)

Die Autobranche braucht junge, motivierte Berufsleute, die im Leben vorwärts kommen wollen. Ein Beruf im Autogewerbe bietet eine Zukunftsperspektive mit interessanten und attraktiven Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Mehr zu AGVS