14. April 2022

Bewerbungsschreiben nach einem Lehrabbruch oder bei Lehrfortsetzung

Deine Lehre wurde abgebrochen und nun weisst du nicht, wie du das in deine Bewerbung einbringen sollst? Yousty hilft dir weiter.

In diesem Beitrag:

Erste Schritte nach dem Lehrabbruch oder Lehrfortsetzung

Nach einem Lehrabbruch  oder bei einer Lehrfortsetzung solltest du dir sicher zuerst überlegen, warum die Lehre nicht funktioniert hat. Lag es am Beruf, am Arbeitsort oder vielleicht an etwas anderem? Hier wird dir sicher auch das Gespräch mit deinem ehemaligen Betrieb helfen.

Als nächstes solltest du entscheiden, ob du die Lehre auf diesem Beruf weiterführen oder lieber zu einem anderen Beruf wechseln möchtest. Aber beachte: wenn du in der gleichen Lehre bleiben möchtest, solltest du innerhalb von 2, höchstens 3 Monaten eine neue Stelle antreten, sonst kannst du die Berufsschule nicht weiter besuchen.

Bewerben nach dem Lehrabbruch oder bei Lehrfortsetzung

Wenn du dich nach einem Lehrabbruch respektive bei einer Lehrfortsetzung wieder neu bewirbst, egal ob für eine Lehrfortsetzung oder eine neue Lehrstelle in einem anderen Beruf, solltest du auch deine Bewerbungsunterlagen aktualisieren. Du solltest die Zeit, die du in deinem alten Lehrbetrieb verbracht hast, auf alle Fälle in deinen Lebenslauf aufnehmen. In deinem Bewerbungsschreiben solltest du zudem erklären, wie es zur Auflösung des Lehrvertrags gekommen ist.

  • Wenn du gemerkt hast, dass der Beruf nicht der richtige für dich ist, dann schreib das mit einer Begründung, wieso die neue Stelle besser passen würde.
  • Du solltest mit etwas Positivem beginnen. Dinge die du lernen konntest und die du weiterhin anwenden kannst.
  • Erkläre, weshalb es nicht geklappt hat, bleibe hier aber allgemein und sachlich und beschuldige niemanden. Bleib hier auf jeden Fall ehrlich.
  • Falls der Betrieb die Lehre beendet hat, solltest du kurz beschreiben, weshalb. Hier solltest du zeigen, dass du aus Fehlern lernen kannst und bereit bist, daran zu arbeiten – oder dies schon tust. Hier wäre ein Beispiel schlechte Leistungen in der Schule und schon organisierter Nachhilfeunterricht zum vorweisen.

Auf jeden Fall ist ein Lehrabbruch oder eine Lehrfortsetzung nichts schlimmes, viele finden nicht beim ersten Versuch den richtigen Beruf.  Dies kann eine wertvolle Erfahrung für dich sein und dich schlussendlich zu einem Beruf führen, den du gerne machst.

Falls du dir mehr Unterstützung wünschst, findest du hier bei Yousty noch mehr Informationen.FAQ für Schüler:innen

Mehr zu Lehrabbruch und intensivere Unterstützung bietet dir Kabel-Berufslehre.

Weitere Hilfe bei Kabel

JobCaddie bietet dir Unterstützung in der Form eines Mentorings wenn du Schwierigkeiten hast mit der Lehre oder dem Berufseinstieg.
JobCaddie

Jasmin Cottini

Jasmin Cottini

Jasmin möchte die Jugendlichen auf Lehrstellensuche unterstützen und schreibt dazu regelmässig Blogbeiträge.

E-Mail schreiben