31. August 2020

Wie mache ich aus meinem Lernenden einen Weltmeister?

Als ehemaliger Team Leader im Bereich Talent Development bei Hamilton Bonaduz AG, weiss Björn Gerhard exakt worauf es ankommt, um Lernende zu wahren Weltmeistern in Ihrem Beruf zu machen und auf welche Art und Weise junge Fachkräfte stets richtig gefördert werden können.

Hier das Video zum Talk von Björn Gerhard:


Die Auswahl der zukünftigen Lernenden ist von hoher Bedeutung. Bereits zu diesem Zeitpunkt sollte sich ein Lehrbetrieb im Klaren darüber sein, mit welchem Ziel er Lernende ausbilden möchte. Daraus werden beispielsweise die Anzahl und der Fokus der Lernenden definiert. Hier stellt sich raus, ob tatsächlich Fachkräfte der Zukunft gesucht und letztendlich gewählt werden. 

Coaching ist der Schlüssel

Ein weiterer Punkt einen Weltmeister zu erschaffen, ist die Aufgabe als Berufsbildner. Diese Rolle besteht aus mehreren Komponenten und kann sich täglich ändern. Von einem Coach, Kollegen und Motivator bis hin zu einem Vorgesetzten mit Vorbildfunktion und psychologischer Unterstützung. Dennoch ist die wichtigste Eigenschaft eines Berufsbildners, dass er mit Herzblut bei der Sache ist. Nur so bildet er mit dem Lernenden ein “Duo”, welches der Schlüssel zum Erfolg ist.

Ein Erfolg dieser einwandfreien Zusammenarbeit kann durchaus die Teilnahme an einer Berufsmeisterschaft sein. Björn Gerhard konnte bereits mehrmals an den WorldSkills teilnehmen und hat daher die perfekten Ratschläge, sich auf eine solche Veranstaltung vorzubereiten.

Verglichen mit dem Sport gibt es auch hier einen Coach und seinen “Athleten”. Es erfordert eine tiefere Bindung zwischen dem Duo, intensives Training und natürlich Leidenschaft zur Berufung. Es lohnt sich jeder investierte Rappen für die WorldSkills, da einerseits der Lehrbetrieb neues Know-How sowie neues Netzwerk aufbaut und andererseits der Lernende von einer einzigartigen Lebensschule profitiert.

WorldSkills als Gelegenheit

WorldSkills ist die perfekte Gelegenheit, jungen Leute stetig und passend zu fördern. Björn  Gerhard betont, dass sich der zukünftige Erfolg aus der Kombination von zwei wichtigen Gütern bildet. Dazu gehören der Mensch und die Daten. Anders ausgedrückt: “Die richtige Person mit den richtigen Skills in der richtigen Position.” Die Personalentwicklung beginnt ebenfalls damit, den passenden Lernenden für einen Lehrberuf auszuwählen. Nur so besteht die Chance, eine junge Person überhaupt weiterentwickeln zu können. Die Jugendlichen bilden die Zukunft und sollten unbedingt vom ersten Tag an als Teil des Unternehmenserfolges angesehen und überall mit einbezogen werden

Der 7. Karriere-Talk

Wollen Sie beim nächsten Mal auch dabei sein? Nutzen Sie die Chance unseres erfolgreichen Eventformats und nehmen Sie an unserem 7. Karriere-Talk am 1. Oktober 2020 in Zürich teil!

Anmeldung zum 7. Karriere-Talk

 

Sara Nedic

Sara ist als Kundenbetreuerin im Einsatz und unterstützt Lehrbetriebe in allen Belangen. Ihr Ziel ist es, die passenden Lernenden mit dem passenden Lehrbetrieb zusammenzubringen - like a perfect match.

E-Mail schreiben