7. Oktober 2020

Der Firmen-Finder hilft Lehrabgängern in Not

Traurig, aber wahr: Besonders unter der Covid-19-Pandemie leiden Lehrabgänger*innen. Aufgrund der unsicheren Marktlage übernehmen laut Umfrage des LehrstellenPuls 16% mehr Lehrbetriebe weniger Lernende in ein fixes Arbeitsverhältnis, als dies in den Vorjahren der Fall war. Um den Lehrabgänger*innen zu helfen, hat professional.ch den Firmen-Finder ins Leben gerufen – eine Premiere im deutschen Sprachraum.

 

In diesem Blog-Beitrag: 

 

 

Arbeitslos nach dem Lehrabschluss

Bringt man die untenstehende Umfrage von 2016 mit der Tatsache in Zusammenhang, dass wegen der Corona-Krise Lehrbetriebe bis zu 16% weniger Lernende übernehmen, wird deutlich: Die Situation für die Jugendlichen droht sich in den nächsten 12 bis 24 Monaten erheblich zu verschärfen.

Das planen junge Fachkräfte nach der Lehre

Quelle: Umfrage yousty.ch in verschiedenen Berufsschulen, 2016, Anzahl Teilnehmende: 451

 

 

Mit einer erhöhten Jugendarbeitslosigkeit ist zu rechnen

Im internationalen Vergleich können wir in der Schweiz eine aussergewöhnlich tiefe Jugendarbeitslosigkeit vorweisen, gerade auch wegen der positiven Marktentwicklung der letzten Jahre. Nun aber läuft sie Gefahr, sich stark negativ zu entwickeln. So hatten wir im August einen der stärksten Anstiege der letzten Jahre – laut Seco erhöhte sich die Arbeitslosenquote bei den 15- bis 24-Jährigen um 0.5%.

statistic_id445872_jugendarbeitslosenquote-in-der-schweiz-bis-2019

Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft; Bundesamt für Statistik (Schweiz) © Statista 2020
Details: Schweiz; 15-24 Jahre; Jahresdurchschnittswerte

 

 

Der Firmen-Finder – eine Premiere im deutschen Sprachraum

Der duale Bildungsweg in der Schweiz hat sich mehr als bewährt. Während drei oder vier Jahren erwerben sich Lernende wichtige Kompetenzen in Theorie und Praxis und werden so zu gefragten Fachkräften. Jeder Tag, an dem sie ihre Fähigkeiten und ihr Talent nicht einsetzen können, ist sowohl für die betroffenen Jugendlichen als auch für die Bildungsinvestition und die Firmen fatal. 


Um die Anzahl solcher Tage möglichst zu reduzieren, hat professional.ch den Firmen-Finder entwickelt. Suchende Lehrabgänger und potenzielle Arbeitgeber sollen so schneller und besser zusammenfinden. In nur 5 Minuten erhalten Fachkräfte aufgrund ihrer Antworten Vorschläge für Firmen, die zu ihnen passen könnten. Das Resultat: eine passende Bewerbung und dadurch schnellere Einstellung – im Idealfall erwägen Firmen gar eine Stellenschaffung. So profitieren beide Seiten. Wie wichtig die Passung ist, zeigt die Umfrage von professional.ch (2020): Mehr als 80% der befragten Jugendlichen gewichteten den Faktor, sich im Team bzw. am Arbeitsort wohlzufühlen, viel höher als den Lohn.

Was ist jungen Fachkräften wichtiger_

Quelle: Umfrage professional.ch mit jungen Fachkräften, September 2020, Anzahl Teilnehmende: 1'293

 

Für Sie als Arbeitgeber wird dadurch deutlich: Um junge innovative Fachkräfte für sich zu gewinnen, ist ein authentischer Einblick in Ihre Unternehmenskultur unabdingbar. Dies gelingt am besten via Video. Mit professional.ch – spezialisiert auf Digital Recruiting und das Ansprechen junger Fachkräfte – haben Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite. Und erreichen 95% statt 20% der Fachkräfte. Wie das funktioniert? Das zeigen wir Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch auf.

Hier erfahren Sie mehr zum Firmen-Finder

 

 

Corinne Niklaus

Junge, motivierte Fachkräfte beflügeln statt bremsen. Dafür setzt sich Corinne mit viel Herzblut ein. Als Leiterin Customer Success bei professional.ch unterstützt sie innovative Firmen in der ganzen Schweiz im Digital Recruiting.

E-Mail schreiben